Donnerstag, 31. Januar 2013


Der New Yorker Rapper LE1F hatte bereits im letzten Jahr mit seinem ersten Mixtape "Dark York" und der Single "Wut" auf sich aufmerksam gemacht. Mit harten Bässen und eklektischen HipHop-Beats bewies LE1F, dass sich auch ein homosexueller Afro-Amerikaner in dieser Machowelt durchsetzten kann und sich nicht nur mit sanften Soul Sounds beschäftigen muss.

Diese Woche wurde nun das zweite Mixtape "Fly Zone" veröffentlicht. Wer sich die Frage stellt, wohin sich der Hip Hop in diesem Jahr bewegen wird, der sollte sich unbedingt "Fly Zone" anhören. LE1F vereinigt Bass, Grime, Trap und Dance zu clubtauglichem Hip Hop. Musikalische Unterstützung gibt es von Spank Rock, Haleek Maul, Kitty und Don Jones.



Reaktionen:

Popular Posts