Freitag, 8. März 2013


In den späten neuziger Jahren gündete der Schwede Magnus Birgensson Solar Fields. Sein erste Solo-Album erschien 2001 auf Ultimae Records. Seit dem hat Solar Fields 11 LPs veröffentlicht und war auf insgesamt 60 Kompilations vertreten. 

Mit "Origins #2" hat der begabte Multiinstumentalist eine weitere Sammlung an unveröffentlichten Tracks veröffentlicht. Auf dem aktuellen Release sind Songs versammelt, die in den Jahren zwischen 2003 und 2009 entstanden sind. Das Album überzeugt durch seine komplexe Emotionsvielfalt. Mit kalt und mechanisch bis warm und beruhigend sind alle Stimmungslage des Lebens abgedeckt.

Ab Heute kann man sich "Origins #2" in digitaler Form über Bandcamp beschaffen. Die CD erscheint jedoch erst am 15. März.


Reaktionen:

Popular Posts